Stolz & Steinbruch

Seit 4 Tagen Dauergesang über Lautsprecher ab 6 Uhr morgens vom Wat gegenüber.Ein Lama ist gestorben.Die Stimmen begleiten ihn auf dem Weg zur neuen Inkarnationauf dem Weg ins neue Leben. Wie ein Phönix erhebt sich Kambodscha aus den Trümmern.Alles ist Lärm, Kies, Ziegel und Baustelle.Feiner Nebel wie Schutt liegt über dem Land.Ständig irgendwer mit Gartenschlauch … Weiterlesen Stolz & Steinbruch

What they don’t tell you about Thailand

Beautiful people, aller guten Dinge sind drei. Ein weiteres Mal hat es uns nach Chiang Mai gezogen. Das hier scheint unsere Stadt in Thailand zu sein. In der vertrauten Neighbourhood machen wir uns daran, den Gordischen Reiseknoten Binnfaden für Binnfaden aufzudröseln, damit wir für uns klar bekommen, wie es weiter gehen soll. Eine Herausforderung auf … Weiterlesen What they don’t tell you about Thailand

Ankommen, Bleiben, Aufbrechen.

Vom Ankommen... Jedes neue Ankommen ist ein neues Ankommen. Immer wieder befinden wir uns in der Situation, dass ein Flieger, ein Bus, ein Taxi uns ausspuckt und wir inmitten von Unbekanntem stehen, die Kinder und das Gepäck um uns gescharrt, an uns geklammert und wir erst einmal tief durchatmen müssen, bevor wir uns dann in … Weiterlesen Ankommen, Bleiben, Aufbrechen.

(Mantra für) Die tausend Treppenstufen des Wat Tham Suea

Drongo & Warbler & Bulbul & Myna,Langur & Sunbird, Waran & Makak,überall drängt sich das Grün eines Waldeshebt sich das goldene Haupt eines Wat. Am Ende des Pfads liegt die tropfende Grotte,oben am First wo der Karstfelsen bricht.Am Ende des Gangs liegt ein schlafender Buddha,dessen gütiges Lächeln zu Wanderern spricht. An Stelle von Steg liegen … Weiterlesen (Mantra für) Die tausend Treppenstufen des Wat Tham Suea

Abtauchen auf den Grund von Mythen und Mysterien

Groß war die Bestürzung Saan Sawans, erster Mönch unter Abt Than Sadet im Wat Khao Pham, dem verwurzelt-verwunschenem Kloster im Dschungelherzens Koh Phangans, als er aus der Hütte trat, in der sein Meister soeben seinen letzten Atemzug getätigt hatte. Gemäß der Tradition seines Tempels, hatte er dem sterbenden Oberhaupt kniend Pinsel und Pergament dargeboten, damit … Weiterlesen Abtauchen auf den Grund von Mythen und Mysterien

Asian Adventure – Journal

Asian Adventure Tag 1: Noch weiter entfernt vom Alltag,noch reduzierter auf die Dinge, die unmittelbar sind,wie diese Kaffeetasse,der Stift, das Journal.Der Ventilator in der Küche flattert sich einen,pflügt durch die Luft,Bini liest mit angezogenen Beinenund Klimperkettchen am Fussgelenk im Stuhl gegenüber,die anderen 3 Mädels schlafen im Zimmer über unsden ehrlichen Schlaf der Erschöpften. Der beste … Weiterlesen Asian Adventure – Journal

same, same but different

Einige Male habe ich inzwischen angesetzt, um die Spanienfahrt in Worten ebenfalls zu einem Abschluss zu bringen, es wollte nicht so recht gelingen. Nach einer 7000km Rundreise sind wir dort angekommen von wo wir 2 Monate zuvor aufgebrochen waren. 'Ein Kreis ist zu Ende gemalt' würde B. hierzu sagen und Zenmeister-like den Pinsel mit einem … Weiterlesen same, same but different

Vom Tief- und Flachwurzeln

Ay Mamacita no llores por míAy Mamacita no te preocupes, no te preocupesAy mi Amor si tú estas a mi ladoAy mi Amor que tan buena es la vidaAyayayay, AyayayayAy tan buena es la vida, tan buena, tan buena. traditioneller Flamencogesang des andalusischen Waldkäuzchens - Semitrockener Sekt aus der HaushaltsbarMacht Insekten im Haus semiaushaltbar. - … Weiterlesen Vom Tief- und Flachwurzeln

Warten aufs Upgrade

Die spektakulärsten Küstenabschnitte Europas, sagt das Guidebook.Durchspülen im kalten klaren Wasser des Ozeans,Maurische Mosaike,Papageien in Palmen,Licht aus der Pastellfarbenpalette über den Abendhimmel gewischt. Auf den Campingplätzen fädeln wir uns durch Geschwader von Renter-Wohnmobilen,schreiten ungläubig ihre Längen ab.Glatte, glänzende Getüme,eine ganze Herde gestrandeter Moby Dicks,die einem träge und effortless unter die Nase reiben,wie einfach und luxuriös … Weiterlesen Warten aufs Upgrade

Being Travel Smart: Meer & Mobility

Strandleben nach den Städtenund es schält sich die Haut in der Sonne.Die zu klein gewachsenen Muschelhäuser werden abgestreiftund der Ozean spült mit seinen Wellen fortwas sich angeschwemmt und angesammelt hat. Vier Wochen unterwegs:3800 Kilometer, 5 Tankfüllungen,rätseln, fachsimpeln, Online-Bewertungen,mehrere Faux-pas,genauso viele Glücksgriffe,Gelegenheiten zum Grübeln,"I am not looking back" undfiktive Planungsgespräche: "Beim nächsten Mal würde ich aber..." … Weiterlesen Being Travel Smart: Meer & Mobility